Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zu meiner Person, mein Name ist Christian Oester, ich habe die landwirtschaftliche Ausbildung absolviert und einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Anschliessend habe ich mich zum Agrokaufmann weitergebildet und mein Wissen in der Landi eingesetzt. Darunter waren vor allem Beratung der Kunden mit Sämereien / Düngemittel / Pfanzenschutzmittel / Futtermittel etc. . In dieser Zeit habe ich begonnen meinen eigenen Garten zu bepflanzen. Klar einiges ging schief, aber gerade aus diesen Erfahrungen habe ich immer wieder viel dazugelernt.

Was mich aber so richtig zum Nachdenken brachte, war jeweils die Verkaufsstatistiken der verkauften Dünge- und Pflanzenschutzmittel für die Hobbygärtner, wie mich. Ich dachte es kann doch nicht sein, dass alle Probleme im Garten nur mit einem Chemifläschen zu lösen sind, an die Spätfolgen nicht zu denken! Darauf hin habe ich mich immer mehr informiert, was es sonst noch so gibt oder was vorbeugend zu tun ist. Wissen ist besser als Vertrauen in Grossfirmen die so oder so nur die Gewinnmaximierung wollen.

Mittlerweile arbeite ich nicht mehr in der Landi. Ich bin in den Küchenbaubetrieb meiner Eltern eingestiegen und verkaufe Küchen. Was mich aber bis jetzt nie losgelassen hat, ist der Gartenbau. Bei mir zu Hause habe ich einen grossen Garten und pflanze verschiedenen Gemüse / Beeren / Obst an.

Durch den Umbau meines Hauses hatte ich einige Eichenbalken, die ich nutzte für ein Hochbeet zu bauen. Bis jetzt hatte ich keine Erfahrung mit diesem hohen Beet. Aber schon die erste Saison war der volle Erfolg. Die Karotten waren richtig lang und schön, die Zwiebeln gross und kräftig, auch der Kürbis überwucherte anschliessend die Umgebung des Hochbeets.

Da ich mittlerweile gute Beziehungen zu Lieferanten etc. pflege, bin ich auf die Idee gekommen, selber ein Hochbeet zu planen und anderen Interessierten anzubieten.

 

Freundliche Grüsse

Christian Oester